Thiele: Exzellente fachliche und kosteneffiziente Grundlage für die Realisierung der Universitätsmedizin Göttingen

4. September 2020

Hannover. Wissenschaftsminister Björn Thümler hat den Masterplan und die bauliche Entwicklungsplanung zum Neubau der Universitätsmedizin Göttingen im

Haushalts- und Finanzausschuss des Niedersächsischen Landtags vorgestellt. „Damit ist eine exzellente fachliche Grundlage für die Realisierung der Universitätsmedizin Göttingen gelegt. Zusammen mit der baulichen Entwicklungsplanung existiert ebenfalls eine Perspektive für die Realisierung im Rahmen der zur Verfügung stehenden Finanzen. Dies ist eine wesentliche Weiterentwicklung und ein wichtiger Schritt zur Realisierung der Projekte. Zum ersten Mal besteht nun ein Gesamtkonzept, an dessen Umsetzung alle Beteiligten gemeinsam arbeiten und die Realisierung vorantreiben“, erklärt Ulf Thiele, stellvertretender Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion.

 

Die in Gründung befindliche Baugesellschaft der UMG, die Dachgesellschaft des Landes Niedersachsen und das Ministerium haben diese Pläne gemeinsam erarbeitet und somit die Struktur für den Neubau gelegt.

 

„Gleichzeitig ist mit dieser Herangehensweise sichergestellt, dass es einen Anreiz dafür gibt, kosteneffizient zu bauen und mit den vorhandenen Mitteln möglichst viele Abschnitte der jetzt vorgelegten Planung realisieren zu können. Mit der neuen Planung wurde das beabsichtigte System der Vorgängerregierung umgekehrt, bei dem es keine Kosteneffizienz gegeben hätte und von vornherein klar war, dass mit der beabsichtigten Summe die Planungen nicht umgesetzt werden können“, so Thiele.

 

Die jetzt vorgelegten Planungen seien ein wichtiger Schritt zur Realisierung der Bauprojekte der Universitätsmedizin Göttingen.

 

„Jetzt gibt es aus finanzpolitischer Sicht und aus der Perspektive der Fachpolitiker des Wissenschaftsbereichs eine gemeinsame gute Planung, die eine reelle Chance hat, die Kernbestandteile im Rahmen der vorhandenen Finanzplanung zu realisieren“, so der Haushaltsexperte abschließend.

Kommentare sind geschlossen.